Lebenslauf


Maximilian Boy ist ein deutscher Moderator, Schauspieler und Feuerkünstler. Aktuell ist er zu sehen auf der Theaterbühne von Spielraum-Nea oder auf verschiedenen Events, Stadtfesten, Firmenveranstaltungen oder privaten Feiern.


Los geht`s am 24. Juli 1993. Da kommt er in Schwabach auf die Welt. Aufgewachsen ist er aber in einem kleinen Ort im Landkreis Neustadt/Aisch. Nach seinem qualifizierenden Hauptschulabschluss im Sommer 2009, geht für ihn mit seinen damals gerade mal 16 Jahren schon früh der Ernst des Lebens los.


Er erfüllte sich durch viel Vorarbeit seinem ersten Berufswunsch als Zootierpfleger und absolvierte die dreijährige Ausbildung in einem großen zoologischen Garten im über 400 Kilometer entfernten Niedersachsen. Hier entdeckte er auch erstmals sein Interesse für´s moderieren, bei der Konzipierung verschiedener Tiershows. Ebenfalls machte er dort seinen Jagd-, Tauch- und Führerschein.


Nach dem erfolgreichen Abschluss 2012 zog es ihn dann wieder in Richtung Heimat, wo er bis heute, erst als Falkner, dann wieder als Tierpfleger, in den verschiedensten tierischen Bereichen arbeitet. Begleitet haben ihn auch hier wieder die Moderation diverser Tierpräsentationen.


Herbst 2012: Jetzt wird`s schräg. Ende dieses Jahres tritt er in die Welt des Theaters ein, und ist seit dem in den unterschiedlichsten Stücken zu sehen.
2013 macht sich der einstige Hobbyjongleur und Feuerkünstler dann auch noch mit dem eigenen Unternehmen MB Feuerentertainment selbstständig. Zur gleichen Zeit beginnt er dazu eine Ausbildung als Sprecher, Synchronsprecher und TV Moderator. Diese schließt er dann Ende März 2015 ebenfalls erfolgreich ab.
Auch der Lehrgang zum staatlich anerkannten Bühnenpyrotechniker im darauf folgenden Oktober war für den Perfektionisten ein muss.


Sein Lebensmotto ist seit dem „wenn du was verändern oder erreichen möchtest… dann mach einfach“. Und er ist ständig auf der Suche nach neuen Herausforderungen. Sofern neben Hausumbau, Gartenarbeiten und Spaziergänge mit seiner Hündin „Tara“ noch Zeit bleibt.